Terrassenüberdachung Baugenehmigung Berlin

Genießen Sie Ihre Terrasse in Berlin doch einfach bei jeder Witterung. Mit einer hochwertigen und modernen Terrassenüberdachung sorgen Sie für Sonnenschutz und Witterungsschutz im Allgemeinen. Viele Berliner haben sich bereits für ein Terrassendach an ihrer Immobilie entschieden und schätzen die Ästhetik sowie die Vorteile im Einsatz. Gerade Terrassendächer mit Solarpanels erfreuen sich in Zeiten ständiger Strompreiserhöhungen wachsender Beliebtheit. Auf Ihrem Terrassendach können Sie in allen Stadtteilen Berlins eigene grüne Energie produzieren und Ihre Stromkosten ohne eine Veränderung des Verbrauchs nachhaltig senken. Wenn es um die Montage von Terrassenüberdachungen geht, haben Sie beim Kauf exklusiver Set-Angebote zwei Möglichkeiten. Mit ein wenig handwerklichem Know-how und dem passenden Werkzeug können Sie die Überdachung selbst errichten. Anderenfalls haben Sie die Chance, sich direkt beim Kauf nach einem Montageteam bei Ihnen vor Ort zu erkundigen und von unserer Vermittlung für den Terrassendachaufbau zu profitieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich vor dem Kauf und Aufbau über die Vorgaben zur Baugenehmigungspflicht informieren sollten. In Berlins Zentrum und in den beliebten Regionen im Umland können Sie Terrassendächer bis zu einer bestimmten Größe genehmigungsfrei, aber nicht völlig frei von Auflagen im Bezug auf die Nähe zum Nachbarhaus und Nachbargrundstück errichten.

Terrassendach Konfigurator:

Nutzen Sie unseren Terrassenüberdachungen Konfigurator um Ihr nächstes Terrassendach zu planen!

  • 100% Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Als PDF

Terrassendach Baugenehmigung in Berlin – Was muss beachtet werden?

Bei einer Terrassenüberdachung von nicht mehr als 30m² sowie einer Tiefe von 3m müssen Berliner keine Genehmigung beantragen. Sobald die Überdachung diese Maße übersteigt, aber auch in einigen anderen Fällen ist die Einholung einer Genehmigung durch die zuständige Behörde nötig. Neben der Fläche und den Außenmaßen zählen die Nähe zum Nachbargrundstück oder zu öffentlichem Raum (Gehweg, Nebengebäude) zu den genehmigungserfordernden Faktoren. Ein baugenehmigungsfreies Dach über der Terrasse heißt nicht automatisch, dass sie frei von jeglichen Verpflichtungen nach Herzenslust Ihre Berliner Terrasse überdachen dürfen. Wir können Sie darüber informieren, ob Sie eine Baugenehmigung einholen müssen oder genehmigungsfrei bauen dürfen. Wenn es sich bei Ihrer Auswahl in unseren Bausätzen für Terrassenüberdachungen um ein Modell mit Baugenehmigungspflicht handelt, stellen wir den Antrag gerne für Sie. Wichtig ist prinzipiell, dass Sie erst die Terrassenüberdachung Baugenehmigung für Berlin in der Tasche haben, ehe Sie mit dem Bauvorhaben beginnen. Anderenfalls kann das zuständige Amt den sofortigen Rückbau fordern und Ihnen die Erteilung einer Genehmigung versagen. Dies gilt auch bei allen Zuwiderhandlungen zur Gesetzgebung im Baurecht. Zwar dürfen Sie auf Ihrem Grundstück einige Freiheiten genießen, doch wenn es um Anbauten geht, darf kein anderes Recht (Nachbarschaftsrecht, öffentliches Recht) durch die Terrassenüberdachung eingeschränkt oder verletzt werden.

Checkliste zum Bau einer Terrassenüberdachung

  • Die Verpflichtung zur oder ohne eine Genehmigung zu bauen, ergibt sich u.a. aus der Terrassenüberdachungsgröße.
  • Bei notwendiger Genehmigung wird der Bauantrag frühzeitig gestellt.
  • Ein vor dem Bau erfolgendes Gespräch mit den Nachbarn lässt Ärger im Nachhinein ausschließen.
  • Soll die Überdachung in Eigenleistung oder durch ein Montageteam aufgebaut werden?
  • Das Terrassendach muss statisch (also im Gewicht) zur Bauweise des anschließenden Hauses passen.
  • Die öffentliche Ansicht darf durch den Terrassendachbau nicht geschädigt werden.
  • Bei Baugenehmigungspflicht kann ohne das Dokument ein Rückbau erforderlich werden.

Wichtige Dokumente für die Beantragung einer Terrassenüberdachung Baugenehmigung in Berlin

Ob Ihnen eine Genehmigung erteilt wird, hängt vom gewählten Terrassendach und seiner Passung zu Ihrer Immobilie ab. Auch das angrenzende Grundstück, eventuell angrenzender öffentlicher Bereich und die Nachbargrundstücke sind essenzielle Entscheidungskriterien bei der genehmigenden Behörde. Mit Ihrem Bauantrag reichen Sie vorhandene Grundrisse der Immobilie und des Grundstückes ein. Eine Flurkarte, sowie eine vom Architekten oder Baustatiker erstellte Zeichnung in Seitenansicht der Terrasse mit Überdachung gehören ebenfalls in die Dokumentenmappe. Nur wenn Sie alle Unterlagen rechtzeitig und vollständig einreichen, kann die Bearbeitung Ihres Antrags ohne unnötige Wartezeit und ohne zwischenzeitliche Nachfragen und Nachreichungen von Dokumenten erfolgen. Die besten Chancen auf die Erteilung einer Genehmigung haben Antragsteller, die sich für eine professionelle Beantragung durch einen kompetenten Partner entscheiden. Wenn Sie Ihr Terrassendach bei uns kaufen, übernehmen wir die Beantragung gerne und haben bereits alle wichtigen Dokumente zur Überdachung vorliegen. Sie brauchen lediglich den Grundriss Ihres Hauses, die Unterlagen zu Ihrem Grundstück und die Entfernung zu Nachbargrundstücken und öffentlichen Gehwegen einreichen. Auch bei genehmigungsfreien Überdachungen sollten Sie anhand der Dokumente prüfen, ob die Errichtung problemlos ist oder ob Sie aufgrund der unmittelbaren Nähe zu Ihren Nachbarn eine kleinere Überdachung für die Terrasse wählen sollten.