19 September, 19
Was ist eine freistehende Terrassenüberdachung?
Erfahren Sie hier mehr auf die Terrassendächer zum aufschieben!
Bei einer Terrassenfläche denken die meisten Menschen an einen direkt am Haus angrenzenden Freisitz. Doch Terrassen sind nicht zwangsläufig an das Haus gebunden. Sie können praktisch überall auf dem Grundstück und im Garten errichtet werden. Besonders beliebt sind freistehende Terrassen auf Grundstücken, die direkt am Objekt entweder nur wenig Platz oder nicht die gewünschte Lichtintensität bieten. Wenn der Freisitz fernab des Hauses errichtet wird, braucht die Familie für die Terrassenüberdachung ebenfalls eine wandunabhängige, also eine freistehende Lösung. Bei freistehenden Terrassenüberdachungen handelt es sich um Dächer mit oder ohne Seitenwände, die auf vier stabilen Pfosten im Erdreich eingelassen und über dem Freisitz gestellt werden. Die Möglichkeiten im Design und in der Größe sind vielseitig. Wichtig ist, dass die Überdachung witterungsbeständig erbaut wird und auch bei starken Stürmen oder winterlichen Schneelasten hält. Mit robusten Materialien und einer professionellen Montage, die bei der Entscheidung für einen Bausatz sehr einfach ist, wird aus dem Garten schnell ein Paradies mit überdachtem Sitzbereich. Bei einer Terrassenüberdachung ohne Montage am Haus sind zumeist vier in den Boden eingelassene Pfeiler das Fundament der Stabilität.

Verschiedene Materialien und Designs der Terrassenüberdachung

Hauptsächlich finden Holz oder Aluminium Verwendung. Wer sich für eine natürliche Terrassenüberdachung entscheidet und ein mediterranes Ambiente zaubern möchte, wird sich in erster Linie für eine Überdachung der Terrasse in Holz entscheiden. Zu günstigen Einstiegspreisen können freistehende Terrassenüberdachungen aus unterschiedlichen Hölzern gewählt werden. Der Preis steigt mit der Exklusivität der Hölzer. Wichtig ist, dass das Material regelmäßig gepflegt und zum Witterungsschutz imprägniert werden muss. Damit der natürliche Look erhalten bleibt, sollten Holzüberdachungen nicht zwangsläufig lackiert werden. Wer eine leichte und weniger pflegeintensive Lösung sucht, ist mit einer Aluminiumterrassenüberdachung in freistehender Ausführung gut beraten. Im Bausatz fällt die Montage besonders einfach, da jegliches Zubehör für den Aufbau im Lieferumfang enthalten ist. Allerdings sind Alu Überdachungen bereits im Einstiegsmodell etwas teurer als Terrassendächer aus Holz. Für die eigentliche Überdachung können transparente oder getönte Acrylglasscheiben verwendet werden. Für ausreichend Sonnenschutz empfehlen sich leicht getönte UV-abweisende Doppelstegplatten.

Die Terrasse auf freiem Grundstück – ein Vorteil mit Charme

Für eine freistehende Terrasse mit Überdachung können sich Familien aus ganz unterschiedlichen Gründen entscheiden. Ist eine Errichtung am Haus aufgrund der Nähe zum Nachbarn nicht möglich, lohnt sich ein Blick in den Garten in den meisten Fällen. Aber auch der Wunsch zum naturnahen und im Grundstück eingebundenen Freisitz ist ein Anlass, über die freistehende Terrassenüberdachung und den darunter befindlichen Sitzbereich nachzudenken. Schon von Weitem lädt die gemütliche Sitzecke zum Verweilen ein. Sie kann mit Sträuchern umpflanzt und inszeniert, mit einer Überdachung nach den eigenen Vorstellungen kombiniert und individuell mit Beschattungs- und Schutzelementen gestaltet werden. Gerade bei größeren Möbeln wie einer Gartencouch hat sich die fernab vom Haus errichtete Freifläche bewährt. Inmitten der Blumen und Sträucher erscheint die gemütliche Sitzecke wie eine Oase, die zur Entspannung einlädt und nicht nur im Sommer ein beliebter Ort für einen Moment der Ruhe ist. Freistehende überdachte Terrassen bieten einen weiteren Vorteil. Es ist nicht notwendig, das Design auf die Fassade des Hauses abzustimmen. Wer einen ganz individuellen Look wünscht und die Terrasse in einem anderen Design als das Haus gestalten möchte, ist mit der freistehenden Ausführung ebenfalls gut beraten.

Ideale Lösungen für Terrassen mit Lounge-Ambiente

Es gibt Baustile bei Häusern, die sich für eine Kombination mit Terrassen nur bedingt eignen. Doch auf den Freisitz muss man auf keinem Grundstück verzichten. Terrassen im Lounge-Ambiente können unmittelbar neben dem Swimming-Pool oder einem natürlichen Gartenteich errichtet werden. Um die Nutzung der Fläche bei jeder Witterung zu ermöglichen, ist eine Überdachung in freistehender Form nötig. Die Kombination des Grundsystems einer Terrassenüberdachung mit unterschiedlichen Elementen zur Beschattung und zum Witterungsschutz gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, das Flair auf dem Grundstück nach den eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Ob Südsee-Ambiente oder Mittelmeer-Flair: Die Terrasse kann so das ganze Jahr über genutzt und als charmanter Mittelpunkt des Gartens designt werden. Selbst beim Wintergrillen bietet sie ausreichend Schutz vor kaltem Wind oder Schnee, der langsam und leise auf den Boden rieselt. Auf edlen Lounge-Möbeln genießt man den Freisitz in vollen Zügen und wird ihn nicht länger nur als Sitzplatz des Sommers ansehen. Da es die Überdachungen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen gibt, fällt es nicht schwer, für jede Terrassengröße die passende freistehende Terrassenüberdachung zu finden.