21 Januar, 19
Kann man eine Terrassenüberdachung selber bauen?
Erfahren Sie hier mehr auf die Terrassendächer zum aufschieben!

Ein Terrassendach bietet Hausbesitzern eine Menge Vorteile. Denn fortan ist es auch möglich, bei schlechtem Wetter und Regen draußen im Garten zu sitzen. Darüber hinaus sind die Gartenmöbel bei Wind und Wetter geschützt. Eine Terrassenüberdachung bietet Ihnen somit einen großen Mehrwert. Allerdings stellt sich nach der grundsätzlichen Entscheidung für eine Überdachung die Frage, ob Sie das Terrassendach mit einem Bausatz selber bauen wollen oder eine professionelle und spezialisierte Firma engagieren.

Die Materialien der Terrassenüberdachung

Einen wirklichen Vorteil haben Sie nur, wenn die Überdachung der Terrasse Wind und Wetter standhält. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass stabile und robuste Materialien verwendet werden. Holz ist eine relativ kostengünstige und trotzdem robuste Lösung. Allerdings ist es oftmals notwendig, dass Hausbesitzer in gewisser Regelmäßigkeit mit Holzschutz das Material bearbeiten. Wenn Sie sich aus diesem Grund gegen Holz als Material entscheiden, bietet Aluminum eine weitere Möglichkeit. Auch eine Konstruktion aus Alu eignet sich für nahezu jedes Wetter. Allerdings ist Aluminium etwas hochpreisiger als ein Bausatz aus Holz.

Das Dachmaterial

Beim Dach des Terrassendaches kommt es vor allem darauf an, dass eine Lichtdurchlässigkeit gewährleistet ist. Andernfalls passiert es schnell, dass die Räume hinter der Terrasse zu dunkel sind. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Materialien, die sich je nach individueller Präferenz für Ihre Überdachung eignen.

Die Konstruktion selber bauen

Zu guter Letzt stellt sich die Frage, ob Sie Ihre neue Überdachung selbst errichten wollen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, einen Bausatz bei uns zu erwerben. Mit Hilfe von einem Fertigsatz können Handwerker leicht und komfortabel die neue Überdachung für ihre Terrasse errichten. Ein Bausatz bietet Ihnen somit die Möglichkeit, die Vorteile von einem professionellen Hersteller mit dem selbstständigen Aufbau zu vereinen. Denn Bausätze sind naturgemäß nicht so teuer wie der komplette Aufbau durch ein Montageteam. Trotz allem erfolgt die Herstellung professionell und es sind nicht so weitreichende Kenntnisse notwendig wie bei einem kompletten Bau durch Heimwerker. Schließlich muss das neue Dach qualitativen Anforderungen genügen, um wirklich ausreichenden Schutz zu bieten.

Der erste Schritt – der Aufbau des Gerüsts

Wenn Sie die Bestandteile des Terrassendachs geliefert bekommen haben, müssen Sie als erstes das Gerüst aufbauen. Dafür ist es erforderlich, die jeweiligen Pfosten fest im Boden zu verankern. Denn diese sorgen für die notwendige Stabilität der gesamten Konstruktion. Die Vorarbeiten hängen von den individuellen örtlichen Gegebenheiten ab. Zumeist werden die Träger des Dachs in Beton geschraubt oder direkt in eine Betonplatte eingegossen. Dies sorgt für eine hohe Stabilität.

Der weitere Aufbauprozess

Wenn Heimwerker mit Hilfe unseres gelieferten Sets die Überdachung aufbauen, steht ihnen eine Anleitung zur Verfügung. Mit deren Hilfe ist es für begabte Heimwerker ein Leichtes, die neue Terrassenüberdachung aufzubauen. Naturgemäß erfolgt nach der Befestigung der verschiedenen Pfosten, der Aufbau des Dachgerüstes. Anschließend werden die jeweiligen Platten verlegt und fertig ist das eigene Dach. Wer sein Terrassendach selber bauen möchte, bekommt von uns alles Notwendige geliefert.

Die rechtlichen Voraussetzungen für eine neue Überdachung der Terrasse

Jedermann kann ein neues Dach über der Terrasse einfach so aufbauen. Falsch gedacht! Denn in bestimmten Fällen gilt ein solcher Aufbau bereits als Umbaumaßnahme, die genehmigungspflichtig ist. Dann sollten Sie sich im Voraus im Zuge der Planung um eine Baugenehmigung des örtlichen Bauamtes kümmern. Ob Sie eine solche Baugenehmigung benötigen oder nicht, hängt von Ihrem Wohnort ab. Denn die rechtlichen Rahmenbedingungen differieren je nach Bundesland, Stadt und Gemeinde.

Das Fazit – ein Terrassendach selber bauen

Grundsätzlich ist es vor allem für geübte Heimwerker ohne Probleme möglich, die eigene Terrassenüberdachung selbst zu errichten. Dabei ist es vorteilhaft auf einen fertigen Satz zurückzugreifen, da eine professionelle Herstellung gewährleistet ist. Zudem genügt die Überdachung dann den Anforderungen, um widrigen Wetterbedingungen zu trotzen. Mit Hilfe der Anleitung und grundlegenden Tipps steht schon in Kürze Ihre neue Überdachung. Fortan können Sie auch bei Regen im heimischen Garten die Zeit mit Ihren Liebsten genießen.