14 Mai, 19
Kann man einen Heizstrahler unter einem Terrassendach anbringen?
Erfahren Sie hier mehr auf die Terrassendächer zum aufschieben!

Heizstrahler unter einem Terrassendach anbringen – Welche Möglichkeiten gibt es und wo liegen die Vorteile von Infrarot Heizstrahlern?

Eine Terrassenüberdachung bietet Schutz vor Schnee und Regen, ist allerdings kein Mittel gegen einen plötzlichen Temperatursturz. Als Ergänzung spenden Terrassenheizstrahler allen, die gern das ganze Jahr auf der Terrasse verbringen, angenehme Wärme für den Außenbereich. Welche Vorteile haben moderne Infrarot Heizstrahler unter einem Terrassendach gegenüber Gasheizern? Worauf kommt es bei der Installation an? Und wie wird das Heizelement an der Terrassenüberdachung ökologisch noch nachhaltiger?

Heizstrahler unter einem Terrassendach anbringen – Besser Infrarot

Heizpilze und Gasbrenner waren lange sichere Lieferanten von zuverlässiger Wärme im Außenbereich. Moderne Infrarotheizstrahler lösen die alte Technik überall dort ab, wo eine Steckdose zur Verfügung steht. Licht in einem besonderen Spektral- und Frequenzbereich sorgt unter dem Terrassendach für angenehme Wärme – selbst wenn die Außentemperaturen knackig kalt sind.

Vorteile von Infrarotheizstrahlern

Der größte Vorteil von elektrischen Infrarot Heizstrahlern gegenüber Gasheizstrahlern liegt in der Sicherheit: Kippt ein Gasheizer um, besteht Brandgefahr. Fangen Terrassenmöbel Feuer, stehen Terrasse und Haus auf dem Spiel.

Das Infrarotlicht wird vielseitig eingesetzt: Jedes Kind kennt Infrarotlampen, die bei einer Ohrenentzündung für Linderung sorgen und Infrarotsaunen bedienen sich der angenehm wärmenden Eigenschaften der besonderen Lampen. Das Besondere des Lichtes ist die durchdringende, wärmende Wirkung, welche neben dem medizinischen Effekt auch für Trockenstrahler verwendet wird, die nasse Wände einige Zentimeter tief zuverlässig trocknen. Die wärmende Lichtfrequenz findet sich auch bei natürlichem Sonnenlicht oder einem Lagerfeuer.

Infrarotstrahler – Vorteile auf einen Blick

  • natürliche, gemütliche Wärme, wie aus der Natur
  • bildet optisch eine Einheit mit der Terrassenüberdachung
  • keine Gasflaschen notwendig
  • funktionieren mit jedem Stromanschluss
  • Wärme wird nur in eine Richtung abgestrahlt
  • bei richtiger Installation keine Brandgefahr

Installation von Heizstrahlern unter einem Terrassendach

Je nach Modell wird entweder eine Schiene installiert, in der die Infrarotheizer eingehangen werden oder Sie werden direkt an einem Balken verschraubt. Die Vorgaben der Hersteller zur Installation bieten langfristig Sicherheit. Eine Brandgefahr besteht nur, wenn ein Defekt bei der Installation auftritt. Die verwendeten Geräte sollten für den Europäischen Markt zugelassen und vom TÜV getestet sein. Standgeräte dürfen nicht an der Terrassenüberdachung befestigt werden. Eventuelle Mindestabstände zu Objekten im Umfeld der Heizstrahler oder Mindestabstände zum Boden sind einzuhalten. Das Elektrokabel und sichtbare Teile sind auf Beschädigungen zu prüfen, bevor es zum ersten Einsatz kommt.

Terrassenheizstrahler kaufen – Worauf kommt es an?

Alle für den europäischen Markt zugelassenen Heizstrahler erfüllen die notwendigen Faktoren der Sicherheit. Vor dem Kauf ist wichtig, dass die Größe der Terrasse und die Möglichkeiten der Befestigung geprüft werden. Einige Modelle lassen sich einfach an einem Holzbalken befestigen. Spritzwasserschutz ist unter einem Terrassendach dann von Vorteil, wenn die Terrasse gereinigt wird. Die durchschnittliche Leistung beträgt 2000 Watt und kann in Stufen geregelt werden. Einige Modelle bieten mehr und eignen sich dadurch auch für sehr große Terrassen und kälteste Temperaturen. Ein Regler der Leistung ist wichtig, um auch nur soviel Wärme zu erhalten, wie gerade benötigt wird. Die Heizstrahler können so je nach Bedarf auf einen kleinen abendlichen Temperatureinbruch im Spätsommer oder eine Grillparty im Winter eingestellt werden.

Qualitätsmerkmale von Heizstrahlern

  • Prüfsiegel vorhanden
  • in Stufen einstellbar
  • Spritzwasserschutz
  • optische Einheit mit der Terrasse
  • Einsatzbereich (windgeschützt, Mindesthöhe)
  • Möglichkeiten zur Befestigung vorhanden

Stromverbrauch reduzieren und sparen

Strahler unter einem Terrassendach haben eine Auswirkung auf die Stromrechnung. Bei einem dauerhaften Einsatz im Winter, bietet eine Verkleidung der Terrasse mit verschiebbaren Glasfronten eine weitere Möglichkeit, die Wärme effizient dort zu behalten, wo sie benötigt wird.

Die Vorteile eines Heizstrahlers an der Terrassenüberdachung bestehen darin, dass effektiv Platz auf der Terrasse gespart wird und keine Gefahr durch Umfallen besteht. Gasheizstrahler haben durch die modernen Geräte nur noch dort eine Berechtigung, wo die Versorgung mit Strom nicht möglich ist. Das gemütlich durchdringende Infrarotlicht wärmt zuverlässig und hat in kurzer Zeit die maximale Leistung erreicht. Bei richtiger Installation hochwertiger Heizstrahler bestehen keine Risiken. Terrassenheizstrahler bieten die passende Ergänzung, um die Terrasse das ganze Jahr zum gemeinsamen Entspannen und Abschalten oder für Feiern nutzen zu können. Gas spendet auf einer modernen Terrasse nur noch dem Grill Wärme.